#

2017 – Ganz im Zeichen von ausgelaufenen Fördermitteln

Nachdem die SWK Mobil GmbH im Dezember 2016 kleinlaut den Entfall der Fördermittel einräumte und den zeitlichen Rahmen der Haltestellenmodernisierung um mehr als ein Jahr nach hinten ausweitete enttäuschte dies nicht nur viele Krefelder Bürger, auch innerhalb der Stadtwerke Krefeld hörte man kritische Stimmen im Flurfunk. Der für die Verzögerung mitverantwortliche Werbering in Fischeln wäscht sich zum Jahresende in Unschuld, so sei die mangelnde Planung mit fehlender Voraussicht der Kooperation Stadt Krefeld/ Stadtwerke Krefeld die Hauptursache. So wird uns wohl auch im Jahr 2017 die Diskussion rund um die Modernisierung der Haltestelle „Fischeln Rathaus“ begleiten. Mit einem Baubeginn für die weiteren finanziell mit diesem Projekt zusammenhängenden Modernisierungen ist frühstens im Jahr 2018 zu rechnen.

Die Krefelder Busfreunde werden sich ebenfalls auf ein sehr ruhiges Jahr einstellen müssen. Die SWK Mobil GmbH bestellte unter Leitung der Ausschreibungsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein zwei neue Gelenkbusse. Abgelöst werden die vier verbliebenden Fahrzeuge des Typs MAN A 23 (NG 263), die nach über 15 Jahren aus dem aktiven Liniendienst ausscheiden und zum Verkauf vorgesehen sind. Damit sinkt der Anteil der Fahrzeuge des Herstellers MAN auf die acht Solobusse aus dem Jahr 2007, weitere Gelenkbusse besitzt die SWK Mobil nicht.

Für das Jahr 2017 sind des Weiteren kleinere Bau- und Regulierungsmaßnahmen geplant. Nach aktuellem Stand finden auf der Uerdinger Straße bis zum Sommer zwei Gleisregulierungen statt, wobei der fehlende Abschnitt im Bereich der Philadelphiastraße zuerst angegangen wird. Neben einer Gleiserneuerung auf dem Steeger Dyk (bereits seit 2013 als Maßnahme aufgeführt ) ist ebenfalls die noch fehlende Gleiserneuerung am Badezentrum im Gespräch. Eine Erneuerung aller vier Weichen auf dem Friedrichsplatz ist ebenfalls vorgesehen, während die im letzten Jahr geplante Erneuerung der Gleisanlage bis zum Oranierring nicht in der aktuellen Planung vermerkt ist. Ein zeitlicher Rahmen ist derzeit nicht bekannt, jedoch wird ein Teil der oben aufgeführten Baumaßnahmen in den Sommerferien ausgeführt. Wie auch im letzten Jahr werden zusätzlich kleinere Sanierungsmaßnahmen vorgenommen um den störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.